News

U16w gewinnt bei TVG Baskets Trier mit 74:38

U16w gewinnt bei TVG Baskets Trier mit 74:38.

Unsere U16w-Mädels mussten heute zum 1. Spiel der Rückrunde der Jugend-Rheinland-Pfalz-Liga beim Verfolger aus Trier antreten.
Allein die Anreise war schon eine kleine Herausforderung. Ausgerechnet während der Fahrt über die Hunsrückhöhenstraße fing es stark zu schneien an. Dennoch kamen wir einigermaßen pünktlich an.
Zu Beginn des Spiels taten sich unsere Mädels noch schwer, obwohl die gewohnte Starting-5 (Annabell, Jennifer, Lara, Malena, Salma) auf dem Feld stand. Vorne wurden einige leichte Körbe liegen gelassen, und auch die Defence stand noch nicht sicher. Dennoch ging es mit einer 19:16-Führung in die Viertelpause.
Zu Beginn des 2. Viertels war es dann zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Bis zur Führung von 25:21. Dann zündeten unsere Spielerinnen den Turbo und zogen mit einem 11:0-Lauf davon. Zur Halbzeit stand es somit 36:23 für den ASC. Einzig die Foulstatistik war etwas beunruhigend. Lara und Annabell je 3, Salma 2 Fouls.

Aber unsere Mädels waren nach der Halbzeit direkt präsent und zogen mit einem 6:0-Lauf weiter davon. Und kurz danach ließ Salma noch einen tollen 3er folgen. Das 3. Viertel wurde mit 15:10 gewonnen, und so betrug die Führung zum Ende des 3. Viertels dann schon 18 Punkte.
Und im 4. Viertel legten unsere Mädels nochmals eine Schippe drauf. Die Defence stand perfekt, und in der Offence wurden viele Fastbreaks erfolgreich abgeschlossen. So gewannen wir auch das vierte Viertel souverän mit 23:5. Besonders bemerkenswert war unsere körperliche Verfassung. Obwohl nur zu acht angereist, liefen und liefen unsere Mädels. Und der Gegner mit einer vollen Bank mit 12 Spielerinnen pumpte für jeden in der Halle ersichtlich.
Somit holte sich die U16w einen verdienten und sehr erfolgreichen 74:38 Sieg.

Coach Uwe Seiffert nach dem Spiel: „Ich bin beeindruckt, wie die Mädels dieses Spiel angenommen haben und sich auch wirklich rein gebissen haben. Wir haben heute auch nicht gegen 5 Spielerinnen auf dem Feld gespielt, sondern mindestens gegen 6,5. Toll ist auch, dass die Mädels ganz oft die richtigen Entscheidungen schon treffen und beispielsweise gute Würfe nehmen, auch wenn natürlich noch nicht alle Würfe fallen.“
Captain Laras und Annabells gemeinsames Fazit auf der Rückfahrt: „Obwohl wir heute nur so wenige waren, haben wir das Spiel souverän gelöst.“

Besondere Erwähnung verdient noch der heutige Einsatz von Lara. Sie hat sich heute nach ihrer Knieverletzung ohne richtige Trainingszeit in den Dienst der Mannschaft gestellt, um Coach Seiffert mehr Alternativen bieten zu können.

Nächsten Samstag kommt nun der FCK ins TH zum nächsten wichtigen Spiel.

Heute für den ASC am Ball: Annabell, Cathérine, Jennifer, Lara, Malena, Salma, Sara, Yasmin





Login

Please login using your credentials recived by email when you register.

I forgot my password | Resend activation e-mail

×